Führende 3D-Druckdienstleistungen

Bettpfanne für Gesundheitsriese neu erfunden

Projektbezeichnung: Innovatives Design für Bettpfannen

Zusammenfassung: Durch den Einsatz neuer Materialien und Technologien unterstützte Ricoh die Modifizierung eines beliebten Hygieneproduktes für einen ausländischen Markt.

Problem: Vernacare ist eines der führenden Unternehmen für innovative Toiletten- und Reinigungsprodukte der Pflegebranche. Maxi- und Midi-Bettpfannen sind seit langem etablierte Produkte aus Papierzellulose der Vernacare-Reihe. Die keilförmigen Produkte unterstützen das Personal, wenn Patienten mit stark eingeschränkter Mobilität nicht zur Toilette gehen können.

Auf dem französischen Markt sind eher Bettpfannen aus Kunststoff und Stahl verbreitet, nicht die Einwegversionen aus Zellulose, die für Großbritannien typisch sind.

Französische Bettpfannen haben außerdem oft vorne eine Vertiefung, um einen Flüssigkeitsaustritt zu vermeiden, was bei einer einteiligen Zelluloseform aufgrund der Entformungswinkel nicht möglich ist.

Lösung: In Zusammenarbeit mit Ricoh wurde ein neuer Entwurf im CAD-System entwickelt, der aus drei Teilen besteht: der Bettpfanne aus Zellulose, der Vertiefung und einem runden Träger, so dass das Modell den bekannten Produkten der französischen Käufer ähnelt.

Mit Hilfe der additiven Fertigungsdienstleistungen von Ricoh wurden auf dem 3D-Drucksystem AM S5500P im selektiven Lasersinterdruck Prototypen aus verschiedenen Materialien hergestellt.

Nachdem sich mehrere Materialien in Tests nicht bewährt hatten, schlug Ricoh vor, sein eigenes Polypropylenmaterial zu verwenden. Vernacare war sofort beeindruckt, was mit einem 3D-Druckteil erreicht werden kann. Das neue Material war sehr widerstandsfähig, aber auch dehnbar, das heißt, es erfüllte sowohl die Anforderungen an Komfort als an die Haltbarkeit. Ricoh hat auch die Halterung hohl gestaltet, so dass das Produkt einem Rotationsfertigteil ähnelte.

Dank der Nutzung der 3D-Druckdienstleistungen von Ricoh wurden Werkzeuge zur Herstellung von Zelluloseformteilen entwickelt, mit denen sich brauchbare Muster für Feldversuche mit 10 verschiedenen Ausführungen der Zellulosestützen produzieren ließen. Jeder Entwurf wurde für Feldversuche zusammen mit Zellulosemustern an verschiedene Standorte in der Welt geschickt.